Dolce Vita Wellnessdonnerstag: Ayurveda für Geist & Körper

Ganzheitliche Massagen und Reinigungstechniken

Mit dem „Wissen vom Leben“ bietet die Kunst des Ayurveda ganzheitliche Heil- und Entspannungsmethoden, die seit tausenden von Jahren aus dem antiken Indien übernommen und heute, mehr denn je, auch in der westlichen Welt Anklang finden – aus guten Gründen. Die Lehren der Ayurvedapraxis setzen sich, neben besonderen Massagetechniken, aus weiteren zentralen Elementen wie der Ernährungslehre, der spirituellen Yogapraxis und der Pflanzenheilkunde zusammen und behandeln den Organismus ganzheitlich – Körper, Geist und Seele werden stimuliert.

Ayurveda
Wohltuende Massagen im Wellnessurlaub in Südtirol genießen.

Die Ayurveda-Lehre besteht grundsätzlich aus drei Lebensprinzipien, den so genannten Doshas: Vata, Pitta und Kapha.

Dosha-Typen

In der ayurvedischen Lehre wird davon ausgegangen, dass jeder Organismus über alle Doshas verfügt, die für den Ablauf der Vorgänge im Körper zuständig sind, wobei jeweils eines oder zwei über dominant vorherrscht beziehungsweise vorherrschen. Die Doshas werden in drei Lebensenergien eingeteilt:

  • Das Bewegungsprinzip Vata beinhaltet die Elemente Wind, Luft und Äther.
  • Das Feuer- / Stoffwechselprinzip besteht aus den Elementen Feuer und Wasser.
  • Das Strukturprinzip Kapha meint die Elemente Erde und Wasser.

Ausschlaggebend für einen gesunden Organismus ist die Balance der Doshas, da Dysharmonien in Folge dessen zu Krankheiten führen können. Ausgehend von dem vorherrschenden Dosha eines Menschen, wählt der Ayurveda-Arzt die passenden Therapien aus. Diese kann durch Blickdiagnose, Befragung oder ayurvedische Pulsdiagnose festgestellt werden.

Basisstoffe

Neben den drei Lebensenergien, setzt sich der menschliche Organismus zudem aus sieben Basisstoffen, sowie den so genannten Abfallstoffen, zusammen. Hier kommt die Ernährungslehre ins Spiel, denn die Nahrungsauswahl beeinflusst die Zusammensetzung dieser Stoffe und daher wiederum die Gesundheit.

Während der Mensch über sieben Basisstoffe verfügt, besteht das Universum aus Sicht der Ayurveda-Lehre aus neun Substanzen, welche sich aus den fünf Elementen (Wasser, Erde, Feuer, Luft und Äther), mitsamt dem Geist, der Seele, dem Raum und der Zeit zusammensetzen. Die ganzheitliche Arbeit der Ayurveda-Therapie hat zum Ziel, ein Gleichgewicht des Ganzen und seiner Bestandteile herzustellen, zum einen innerhalb des Organismus und zum anderen auch zwischen dem Organismus in Verbindung mit dem Universum.

Ayurvedische Ernährungstipps

Als eine von vier Hauptsäulen der Ayurveda-Lehre nimmt die Ernährungslehre eine äußerst tragende Funktion ein, denn die Zusammensetzung der Nahrung hat in Bezug auf die Elemente und Basisstoffe direkten Einfluss auf die Gesundheit.

Hilfreiche Ernährungstipps der Ayurveda-Therapie:

  • Nur bei Hunger essen und wenn die letzte Mahlzeit verdaut wurde. Aufhören, bevor das Sättigungsgefühl einsetzt.
  • Zur Mittagszeit funktioniert die Verdauung am besten – jetzt sollte die Hauptmahlzeit des Tages eingenommen werden.
  • Gegessen sollte in Ruhe und ruhiger Gemütsverfassung werden.
  • Frische und saisonale Lebensmittel zu sich nehmen, die dem eigenen Dosha entsprechen.
  • Nur bei Durst trinken, am besten Wasser und Kräutertees
  • Jede Mahlzeit sollte alle sechs ayurvedischen Geschmacksrichtungen enthalten (süß, sauer, salzig, scharf, bitter und herb)
  • Natürliche Bedürfnisse sollten unter keinen Umständen unterdrückt werden (Stuhlgang, Aufstoßen, aber auch Gähnen oder Weinen, …)

Massage- und Reinigungstechniken

Zu den klassischen Ayurveda-Massagen gehören die Abhyanga Massage – die große ayurvedische Einölung, sowie die Shirodhara-Massage – der Stirnölguss.

Gearbeitet wird vor allem mit naturreinen und wertvollen ätherischen Ölen sowie speziellen Streichmethoden. Empfohlen wird eine tägliche Massagebehandlung.

Ayurvedische Massagen im Dolce Vita Hotel Paradies im Hideaway in Südtirol:

Erleben Sie ganzheitliche Entspannung und Reinigung bei den wohltuenden ayurvedischen Behandlungen der ausgebildeten Masseure im Dolce Vita Wellnesshotel das Paradies:

  • Abhyanga & Shirodhara (80 min)
  • Rückenmassage „Upanaha Sweda“ (25 min)
  • Fußmassage Padabhyanga(25 min)
  • Mukabhyanga & Shirodhara (50 min)
  • Muhuna & Padabhyanga (50 min)
  • Padabhyanga Upanaha Sweda (50 min)

Genießen Sie die ganzheitlichen Massagen und Behandlungen nach Prinzipien der klassischen Ayurveda-Lehre in Ihrem Dolce Vita Hotel in Südtirol. Gerne berät Sie der Ayurveda-Experte im Wellnesshotel auch über die Zusammensetzung Ihrer Lebensenergien und Unstimmigkeiten in Ihrem Organismus.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.