Dolce Vita Wellnessdonnerstag: Küssen fördert die Gesundheit

Intensive Küsse sind Wellness für Körper, Seele & Geist

Eine Vielzahl von wissenschaftlichen Studien zeigten, was wir schon lange fühlten: Küssen ist wirklich gesund. Der positive Stress, der dabei in unserem Organismus ausgelöst wird, führt zu zahlreichen ganzheitlichen, gesundheitsfördernden Effekten. Ein Kuss aus den richtigen Gründen tut uns gut.

Schmusen ist gesund
Küssen ist herrlich gesund (c) flickr

Man würde gar nicht glauben, was für eine unvorstellbare Menge an Prozessen ein leidenschaftlicher Kuss in unserem Organismus auslösen kann: Um die 100 Milliarden Nervenzellen geraten aus dem Häuschen und im Gehirn geht’s drunter und drüber …

 

Spannendes Nebendetail: Wir küssen im Durchschnitt um die 100.000 Mal in unserem Leben.

Schmusen stresst uns positiv

Dass sich ein intensiver Kuss gut anfühlt, merken wir selber. Was darüber hinaus in uns vorgeht und welche positiven Wirkungen Küssen auf unser Gemüt und unseren Gesundheitszustand hat, kann dabei meist nur erahnt werden.

Reaktionen im Körper

Bereits das erste Aufeinandertreffen der küssenden Lippen regt über 100 Milliarden Nervenzellen im Körper an. Sofort werden auch Botenstoffe in Richtung Gehirn gesendet, wo die Ausschüttung von Neurotransmitter und Glückshormonen à la Serotonin, Adrenalin und Endorphin einen wahren Schwall des Glücks durch uns Brausen lassen ausgeschüttet werden. Das alles führt zum Anstieg der Pulsfrequenz und des Herzrhythmus, auch die Körpertemperatur steigt – alles Anzeichen für positiven Stress im Körper.

Aber auch rein physisch tut sich einiges beim Küssen: Um die 29 Gesichtsmuskeln werden dabei bewegt, beziehungsweise trainiert, wenn man so will. Auch die Lungen werden trainiert: Pro Minute werden beim Küssen dreimal so viele Atemzüge getätigt wie im Normalzustand. Das erhöht die Sauerstoffzufuhr und stärkt die Atemwege.

Ganzheitliche Wirkungen auf die Gesundheit

Neben den physischen Effekten beeinflusst intensives Küssen auch nachweislich die Psyche. Ähnlich der Wirkung von Sport kommt ein generelles positives Befinden zu Tage. Der gesteigerte Selbstwert, das Selbstbewusstsein, das aus dem Gefühl heraus, gewollt zu werden, steigt, stärken uns im alltäglichen Leben und führen in weiterer Folge zu mehr Erfolg im Beruf.

Die ausgeschütteten Glückshormone im Gehirn verringern Negativstress, gleichzeitig werden negative Stresshormone durch Küssen in Zaum gehalten – wir sind allgemein glücklicher, zufriedener und ausgeglichener.

Küssen hält jung

Häufiges Küssen strafft die Haut, da die Durchblutung steigt. Zudem profitieren unsere Zähne von dem Gefühlsaustausch über die Lippen: Die rund 4.000 Bakterien, die beim Küssen ausgetauscht werden, schützen vor Karies und Parodontose. Das Immunsystem wird zudem durch die körpereigenen Botenstoffe namens Neuropeptide gestärkt – des Weiteren durch den Austausch von abhärtenden Bakterien.

Küssen macht schlank

Die erwähnte Hormonausschüttung bedarf eines erhöhten Energieaufwandes. Wussten Sie, dass ein einziger Zungenkuss 12 Kalorien verbrennt. Nehmen Sie die Zahlen von oben, können Sie sich selber ausrechnen, dass häufiges Küssen schlank macht.

Romantischer Wellnessurlaub für Seele & Körper

Dass Urlaub gut tut, kann jeder an sich selbst jedes Mal wieder gut beobachten. Wer sich eine Auszeit vom stressigen Alltag nimmt, ist anschließend produktiver, glücklicher, ausgeglichener und generell gesünder. Verbinden Sie das Angenehme mit dem noch Angenehmeren und verbringen Sie einen romantischen Urlaub mit dem Kusspartner Ihrer Wahl in einem der entspannenden Dolce Vita Wellnesshotels in der beruhigenden Landschaft von Südtirol.

Im 5-Sterne-Hideaway Paradies in Latsch im Südtiroler Vinschgau genießen Paare wohltuende Wellnessbehandlungen auf höchstem Niveau, sowie beschauliche Momente zu zweit in einer intimen und gemütlichen Atmosphäre. Ob aktiv unterwegs in der Natur oder beim Relaxen im paradiesischen Hotel – Zeit und Raum für einen intensiven und liebevollen Kuss finden Sie hier überall.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.