DolceVita Wellnessdonnerstag: Sonne mit Spezialeffekt

Die Kraft der Sonne –  sie streichelt den Körper, die Seele und beeinflusst Haut & Haar! Dank einiger Überlegungen können wir diese Streicheleinheiten sorglos genießen!

Bereits wenige Sonnenstrahlen haben eine positive Wirkung auf uns. Die Sonne wärmt nicht nur die Luft, sondern steigert unsere Abwehrkraft und hilft somit gegen Infektionen und fördert das Wohlbefinden. Die Sonne regt die Bildung von Vitamin D an, sie hilft bei der Atmung, Durchblutung und unterstützt den Kreislauf. Wenn am Morgen die Sonne scheint, so kann sich das positiv auf das Gemüt auswirken!
Durch das UV Licht werden freie Radikale gebildet welche die wichtigsten Signalprozesse des Organismus in Gang setzen. Die Sonne regt die Ausschüttung von Endorphinen an welche Unsicherheit und Ängste vertreiben können!

Zu viel Sonne jedoch kann auch schädlich sein. Besonders für die Haut und die Haare. Eine übermäßige Sonne VenezianoKonzentration an Sonnenstrahlen und UV Strahlen kann das Verhältnis aus dem Gleichgewicht bringen und das Risiko für Hautkrebs ist erhöht. Auch der graue Star wird in Verbindung mit überhöhter Sonneneinstrahlung postuliert.

Die Sonnen entspannt genießen!
Auf die Haut wirken vor allem die ultraviolette (UV) Strahlung der Sonne und bewirken eine langsame, lang anhaltende Bräune (Pigmentierung) der Haut und gelten als die Hauptursache von Sonnenbrand und seine Spätfolgen. Um die Sonne also entspannt genießen zu können, kommt es auf einen bewussten Umgang mit ihr an. Eine Studie des Tumorzentrums der Berliner Charité ergab, dass bei unverändertem Sonnenverhalten in 30 Jahren jeder Dritte Deutsche an Hautkrebs erkranken wird. Dafür gibt es, nach Prof. Dr. Jean Krutmann, Direktor des Instituts für umweltmedizinische Forschung an der Uni Düsseldorf, mehrere Gründe. Ein Grund ist, dass wir gebräunte Haut immer noch attraktiv finden – anders als die Chinesen oder die Entspannung ist auch während der Schwangerschaft möglichBevölkerung in Thailand. Der zweite Grund ist das Unterschätzen der Sonne. Ist der Himmel auch nur teilweise bewölkt, können sich Lichtstrahlen häufig brechen, sodass sie noch stärker wirken!

Wie können Sie sich schützen?
– Benutzen Sie auch im Alltag Sonnencreme
– Gönnen Sie auch Ihren Haaren Sonnenschutz! Mittlerweile gibt es auch Haarpflegesprays mit Infrarotschutz welche gleichzeitig vor Schäden durch Chlor und Salzwasser schützen
Meiden Sie die starke Sonnen um die Mittagszeit –  Der UV Index ist von 11 bis 15 Uhr stärker erhöht
Schützen Sie Ihre Augen vor der Einstrahlung! Eine Sonnenbrille mit UV Schutz beugt Augenschäden und Netzhautschäden vor!
Eincremen! Das A&O besonders bei Ihren Kindern. Für Kleinkinder wird ein Schutzfaktor von mind. 30 empfohlen! Ein Tipp am Rande,
auch unsere Bio zertifizierte Kosmetiklinie BERG verfügt über einen ausgezeichneten Sonnenschutz! Eine reichhaltige Feuchtigkeitsmilch mit      entzündungshemmender Wirkung und hohem Schutzfaktor, ideal auch für Kinder. Vor allem die Inhaltsstoffe des Edelweißes aber auch die Carotinoide, das    Vitamin B5 und die Folsäure der Sonne genießenMarille schützen wirkungsvoll gegen UVA und UVB.
Kleidung schützt! Bedecken Sie Kopf und Körper besonders in der aggressiven Sonne!

Was hilft gegen Sonnenbrand?
Ist es doch zu einem Sonnenbrand der Haut gekommen so hilft schnelles Eingreifen! Ein Sonnenbrand hinterlässt zwar nur selten sichtbare Spuren, unsere Haut merkt sich jedoch jede Verbrennung. Durch die Strahlen kann sich nämlich die DNA der Hautzellen verändern. Da hilft ein ordentlicher Reparturmechanismus, unterstützt durch Pflegecremes!
Gels und Lotionen aus der Apotheke welche die Entzündung und Verbrennung der Sonne entgegenwirken
Kühlen Sie die betroffenen Stellen
– vermeiden Sie unbedingt weitere Sonnenbäder
– beliebte Hausmittel gegen Sonnenbrand sind Joghurt und QuarkWalking in der Sonne
– die Wunderpflanze Aloe Vera hilft ebenso!

 

 

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.