Fit im Alter durch Sport

Sport ist gesund, hält jung und dynamisch, sorgt aber auch für ein attraktives Erscheinungsbild! Das sind nur einige von vielen Gründen, warum Senioren gut beraten sind, sich auch im Alter sportlich zu betätigen. Wer aktiv ist, bleibt nicht nur fit, sondern hat  auch die Möglichkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten und sich auszutauschen. Selbstverständlich sollte die Intensität im Sport auch der körperlichen Kondition sowie dem Alter angepasst sein. Damit man auch im Alter geistig und körperlich fit bleibt, reicht ein behutsames Training aus. Welche Sportarten im fortgeschrittenen Alter am besten geeignet sind, erfahren Sie hier!

Die besten Sportarten für Senioren familie_01

  • Nordic Walking ist ideal für ältere Menschen, um den gesamten Körper und das Herz-Kreislauf-System effizient zu trainieren. Zudem ist Nordic Walking sehr schonend für die Gelenke. In den Dolce Vita Aktivhotels werden zahlreiche Kurse angeboten, um diese Ausdauersportart richtig zu erlernen.
  • Wer es etwas langsamer mag, der ist bestens beim Wandern aufgehoben! Wandern in Südtirol verbessert die Ausdauer, senkt den Blutdruck und verbessert die Herzfrequenz.
  • Wem das Laufen und Wandern schwer fällt, der sollte sich auf dem Rad fortbewegen. Wer viel auf zwei Rädern unterwegs ist, dem wird Treppensteigen & Co. schon bald leichter von der Hand gehen!
  • Schwimmen gehört zu den beliebtesten Sporarten im Alter, denn die Bewegung im Wasser, fällt den Senioren leichter, als an Land. Beim Schwimmen wird der gesamte Körper und alle seine Muskeln trainiert.
  • Gymnastik ist älteren Menschen nicht nur aus gesundheitlicher Sicht zu empfehlen, sondern auch, weil der Spaßfaktor hierbei besonders hoch ist. Zu peppiger Musik werden verschiedenste Übungen und Choreographien absolviert, damit man auch im Alter fit und gelenkig bleibt!
  • Beim Tanzen werden Ausdauer und gleichzeitig auch die Koordination geschult. Dank eines breiten Angebotes findet jeder auch gleich den für sich passenden Tanz. Die Förderung sozialer Kontakte, ist ein weiterer Punkt der für Wiener Walzer, Tango oder Samba spricht.
  • Tai Chi ist eine asiatische Kampfkunst, welche sich durch langsame und kontrollierte Bewegungen auszeichnet und dabei die Gesundheit und Entspannung fördert. Vor allem in Asien trifft man sich in den frühen Morgenstunden im Park, um sich mit Tai Chi fit zu halten. Warum also nicht auch mal hier ausprobieren?

Egal für welche Sportart man sich im Alter entscheidet, fest steht, dass jede Art von Bewegung und soziale Kontakte gegen Krankheiten oftmals besser wirken, als Medikamente und sonstige Therapien!

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.