Dolce Vita Wellnessdonnerstag: Wasser – Quell des Lebens und der Gesundheit

Wie uns Wasser gesund und fit macht

Sprichwörter und Redewendungen über und mit Wasser gibt es wahrlich genug. Wasser ist etwas dermaßen alltägliches, dass man darüber manchmal die vielen positiven Aspekte vergisst. Die Verbindung von Sauerstoff und Wasserstoff kann nämlich bewusst eingesetzt einen großen Unterschied im täglichen Leben machen.

Wasser
Wasser für Ihre Gesundheit

Wasser als Lebenselixier

Zwischen 1,5 und 2,5 Liter Wasser sollte pro Tag getrunken werden. Dazu kommt Flüssigkeit, die durch die Nahrung aufgenommen wird. Was passiert, wenn man zu wenig trinkt, kennen wahrscheinlich die meisten: Müdigkeit, Trägheit, Kopfweh sind die unmittelbarsten Folgen. Der Grund dafür ist, dass das Wasser im Blut und in den Organen, aber auch für die Regulierung der Körpertemperatur über die Haut, absolut unabdingbar ist. Nur so können Schadstoffe (die als Produkte in allen arbeitenden Organen anfallen) abtransportiert werden und Nährstoffe und Botenstoffe richtig „fließen“. Vereinfacht gesagt: Mehr als 60% unseres Körpers besteht aus Wasser und dieses Wasser muss regelmäßig ausgetauscht und erneuert werden. Gerade bei Krankheiten werden Erreger und Schadstoffe mit genügend Wasser schneller wieder aus dem Körper geschwemmt. Aber auch für die Gehirnaktivitäten ist Wasser zentral. Nicht zuletzt führen wir dem Körper durch das richtige Wasser auch die verschiedensten Mineralstoffe zu.

Übrigens: Kaum vorstellbar aber auch beim Wasser macht die Dosis das Gift. Wer zu viel Wasser trinkt, kann Schüttelfrost und Fieber bekommen und im Extremfall durch Überschwemmung des Gehirns sogar ins kurzzeitige Koma fallen. Allerdings passiert das erst ab einer gewissen Menge in zu kurzer Zeit, etwa bei 5-10 Liter in unter einer Stunde.

Die vielen Vorteile des Sports im Wasser

Übungen beim Aquafit
Wassergymnastik in Südtirol

Mit hauseigenen Pools und einem Fitnessprogramm kann man sich im Hotel Paradies auf verschiedenste Art dem Wasser und somit auch sich selbst widmen. Schwimmen und Wassergymnastik zählen zu den gesündesten und besten Sportarten überhaupt. Warum? Zum Beispiel weil …

  • … im Wasser keine ruckartigen Bewegungen möglich sind. Dadurch sinkt das Verletzungsrisiko.
  • … Fett verbrannt wird und Muskeln aufgebaut werden.
  • … das Körpergewicht durch die höhere Dichte des Wassers im Vergleich zur Luft, geringer wird. So werden die Gelenke, Muskeln und Knochen entlastet.
  • … man gegen den natürlichen Widerstand des Wassers antritt und so viele Übungen deutlich effektiver werden.
  • … durch den Wasserdruck die Einatmung leicht erschwert und die Ausatmung erleichtert wird. Die gesamte Atmung wird dadurch intensiver und die Lunge wird trainiert.
  • … die Durchblutung durch den Druck des Wassers gefördert wird. Gleichzeitig wird die Haut leicht massiert und besser durchblutet.
  • … Sportarten im Wasser können von fast jedem betrieben werden. Alter und Fitness spielen eine untergeordnete Rolle.
  • … die Rückenmuskulatur sanft aber effektiv gestärkt wird.

Wasser ist mehr als Getränk und Sportumgebung

Und dann gibt es da natürlich noch die vielen wohltuenden Nebeneffekte. Wasser ist von Kindheit an eines der liebsten und besten „Spielgeräte“. Hineinspringen, Wellenschlagen, Rumhüpfen ohne sich zu verletzen, … Zwar nehmen diese Aktivitäten mit der Zeit ab, dafür kommen andere dazu: Whirlpools, Massagedüsen, Strömungskanäle, Wellen, … Ein ganz wichtiger Aspekt des Wassers ist ganz schlicht und einfach: Es kann ziemlich viel Spaß machen!

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

2 thoughts on “Dolce Vita Wellnessdonnerstag: Wasser – Quell des Lebens und der Gesundheit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.