Traumtouren & Törggelen: Herbstlicher Genuss- und Aktivurlaub in Südtirol

In Südtirol treffen alpine Schroffheit und mediterraner Charme aufeinander und bilden eine reizvolle Landschaft, die durchwandert und durchradelt werden will. Der Herbst ist die ideale Jahreszeit für einen solchen Genuss- und Aktivurlaub in Südtirol: Die Monate September und Oktober sind meist mild und sehr sonnig, aber nicht mehr drückend heiß. Die Bauern bringen zwischen Ende August und Anfang Oktober ihre Ernte ein und verarbeiten Trauben, Äpfel und Kastanien zu köstlichen Gerichten. Für Genießer und Wanderer gibt es keine bessere Reisezeit!

Genuss- und Aktivurlaub in Südtirol: Natur & Kultur entdecken

Auch wir von den DolceVita Hotels in Latsch, Naturns und Völlan freuen uns schon auf den Herbst. Ganz besonders auf Traumtouren durch die Berge – und natürlich auf das Törggelen! Im Folgenden haben wir vorab schon einmal einige Tipps für Ihren Herbst-Urlaub in den DolceVita Hotels in Südtirol zusammengestellt.

Beste Sicht bei strahlendem Wetter: Herbstwandern in Südtirol

Warum der Herbst die beste Zeit zum Wandern in Südtirol ist? Das hat zwei Gründe: Zum einen die ausgezeichnete Sicht, zum anderen die geringe Gewitterneigung. Die klare und frische Luft bürgt für die Weitsicht. Die Wälder tragen ein farbenfrohes Kleid. Die Temperaturen sind mild. Einfach schön!

Die fünf familiengeführten DolceVita Hotels – das DolceVita Hotel Jagdhof in Latsch, das Erlebnis & Genuss Resort Lindenhof, das Familienhotel Feldhof und das Luxury DolceVita Resort Preidlhof in Naturns, sowie das DolceVita ALPIANA RESORT in Völlan bei Meran – liegen zudem in idealer Ausgangslage für den herbstlichen Wanderurlaub in Südtirol. Wanderwege beginnen vor der Hoteltüre und führen in alle Höhenlagen: Spazieren Sie auf sanft verlaufenden Waalwegen durch das Mittelgebirge oder erklimmen Sie auf herausfordernden Routen im Naturpark Texelgruppe die schönsten Gipfel der Region.

Durch die bunte Landschaft: Genussradeln mit dem E-Bike

Die milden Temperaturen laden auch zu ausgedehnten Radtouren ein. Mit dem E-Bike fahren Aktivurlauber auf dem „Vinschger Radweg“ entlang der Etsch bis in die Kurstadt Meran. Vor allem im September ist es oft noch sommerlich warm, so dass Radler durchaus auch höher gelegene, urige Hütten und Almen ansteuern können, etwa die Naturnser Alm. Die im Süden des Landes gelegene Südtiroler Weinstraße ist ebenfalls eine beliebte Radstrecke für E-Biker. Sie führt durch Weingärten, vorbei an Höfen und Weinkellereien, in denen edle Tropfen lagern und auf die Verkostung warten.

In allen DolceVita Hotels stehen Ihnen während Ihrer Herbstferien moderne E-Bikes und E-Mountainbikes gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung. Dank der elektronischen Unterstützung können Sie auch weite Strecken mühelos bewältigen und das Radeln mit Sightseeing verbinden.

Kastanien, Suser & Co.: Es lockt das Törggelen

Der Herbst ist die Zeit der Fülle. So lässt sich der Aktivurlaub in Südtirol wunderbar mit einem Genussurlaub kombinieren. Ende August beginnen die Bauern, ihre Ernte einzubringen: Jedes Jahr werden in Südtirol über 40.000 Tonnen Weintrauben geerntet; ein Großteil davon wird zu Wein verarbeitet. Südtirol ist auch reich an Äpfeln: Allein der Vinschgau produziert jährlich bis zu 400.000 Tonnen Obst – allen voran Äpfel, aber auch die wunderbar süßen Birnen und Marillen. Wer seinen Aktivurlaub in Südtirol und in einem unserer fünf DolceVita Hotels verbringt, kann demnach aus dem Vollen schöpfen und allerlei köstliche Herbstgerichte verkosten – von der Kürbissuppe bis hin zum Apfelstrudel.

Original Südtiroler Törggelen á la DolceVita

Das unbestrittene Highlight des Südtiroler Herbstes ist das Törggelen: In urigen Buschenschenken kommen alle Generationen zusammen, um gemeinsam Würste und Kraut, gebratene Kastanien und den „Suser“, den jungen Wein, zu genießen. Auch wir von den DolceVita Hotels organisieren typische Törggele-Ausflüge. Gemeinsam wandern wir durch die farbenfrohe Landschaft zu den schönsten Weinbauhöfen der Region und lassen uns all die Köstlichkeiten der goldenen Jahreszeit schmecken.

Auf bald!

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.